Kundennutzen

Die Qualität der wiederaufbereiteten Formalinlösung hinsichtlich Reinheit und Konzentration ist immer gewährleistet, da nur ein bestimmter Anteil an aufbereiteter Lösung eingesetzt wird, sodass Fixierprobleme nicht entstehen können. Im Rahmen des Qualitätsmanagements werden sämtliche Kontrollen und Nachweise dokumentiert.

Folgende Anmerkungen der Anwender kommen u.a. zum Tragen:

  • Wesentlich verbesserte Ergebnisse in der Immunhistologie und Molekularbiologie u.a. durch das automatisch bei der Aufbereitung entstehende VE-Wasser
  • Immer gleichbleibende Fixierqualität durch Qualitätskontrolle
  • Wesentliche verminderte Geruchsbelästigung der Formalinlösung
  • Komplette Emissionsreduktion und soziale Akzeptanz durch Wegfall des Selbstansetzen aus 37-40%iger Stammlösung sowie die damit einhergehende Zeitersparnis.


Umweltnutzen

Durch die perfekte Kreislaufschließung, Aufbereitung und Wiederverwendung der verschmutzten Formalinlösungen werden enorme Ressourcen an Formaldehyd geschont. Es ist nur mehr der Verbrauch bedingt durch die Formaldehydaufnahme durch das Gewebe und durch geringe Manipulationsverluste auszugleichen.

Die Abwasserfrachten an Formaldehyd werden um fast 100% reduziert und nur noch kleinere Manipulationsverluste an den Gewebeschneidetischen gelangen in die Kanalisation.

Durch die Kreislaufführung des Formalins wird die Umwelt entscheidend geschont. Weiter werden durch die institutsexterne Materialaufbereitung die Energiekosten deutlich gesenkt. Wasserökotoxikologische Effekte durch Formalin im Abwasser können absolut ausgeschlossen werden.

Formafix Switzerland

Wir arbeiten für Sie – und gemeinsam für die Umwelt